Hochschul-übergreifendes und interdisziplinäres Lehrformat für disruptive Technologien in der Kreativ- und Kulturwirtschaft.

ohm_5
Logo_HfM
LEO_Logo_V02_w
„Crowdsourced Visuals“ vereint auf einzigartige Weise ­Design, Technologie, elektronische Musik und gesellschaftliche Fragestellungen in Zeiten der Digitalisierung.

CROWDSOURCED VISUALS

„Crowdsourced Visuals“ vereint auf einzigartige Weise ­Design, Technologie, elektronische Musik und gesellschaftliche Fragestellungen in Zeiten der Digitalisierung.

Zum Projekt >

Team

Coaches

Lehrende

Administration

Leitung

Ehemalige

Prof. Dr

Anna Kruspe

Fakultät Informatik, Technische Hochschule Nürnberg

Suche

Hochschul-übergreifendes und interdisziplinäres Lehrformat für disruptive Technologien in der Kreativ- und Kulturwirtschaft.

ohm_5
Logo_HfM
LEO_Logo_V02_w

Hochschulübergreifendes und interdisziplinäres Lehrformat für disruptive Technologien in der Kreativ- und Kulturwirtschaft.

ohm_s2
Logo_HfM
LEO_Logo_V02_w

Projekte

Projekte

06.06

06

April

16:30 - 18:00 Uhr

Three Perspectives on 3D Design

Vortragende: Helen Hyung Choi, Markus Eschrich, Conrad Ostwald

Das Digitalisierungskolleg DisC wird drei. Deshalb starten wir das dritte Semester von DisC mit einem besonderen dreifach-Impulsvortrag. Helen Hyung Choi, Markus Eschrich und Conrad Ostwald bieten einen Einblick in die Branchen von 3D- und Motion-Design. Zusammen vereinen sie eine Praxiserfahrung von über 30 Jahren und arbeiteten für die bekanntesten Marken, die wir kennen: Adidas, Apple, BMW, Cartier, Coca-Cola, Dell, Google, LVMH, Marvel, Mercedes Benz, Microsoft, Verizon und VW.

Helen Hyung Choi arbeitet als Kreativdirektorin und Head of Culture bei Woodblock, einem führenden Animationsstudio für Design, Film und immersive Medien. Nach ihrem Studium am Otis College of Art and Design in Los Angeles, jahrelanger Arbeit in New York, lebt sie nun in Berlin.
Markus Eschrich hat sich als erfahrener 3D-Künstler einen Namen gemacht, nachdem er Design an der OHM studierte und seitdem erfolgreich als Freelancer tätig ist.
Conrad Ostwald ist selbständiger Director und Creative Producer. Er studierte Media Design an der Bauhaus Universität Weimar und sammelte umfangreiche Erfahrung in Motion Design und VFX Compositing. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Während des Vortrags teilen die drei ihr aktuelles Wissen und bewährte Best Practices aus der Praxis. Dabei setzen sie einem besonderen Fokus auf Teamarbeit und Projektmanagement in Kreativprozessen.
Der Vortrag startet mit den unterschiedlichen Karrierewegen, gefolgt von inspirierenden Beispielen ihrer kreativen Arbeit und Projekte. Conrad zeigt, wie er Projekte und Kreativprozesse optimiert und wie die Aufrechterhaltung eines motivierten und engagierten Teams gelingt. Helen erklärt, was es mit einem „Head of Culture“ auf sich hat und beleuchtet die Bedeutung von guter Kommunikation und Teamkultur für den Projekterfolg.
Diese Veranstaltung bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, tiefgreifende Einblicke in die Praxis erfolgreicher Kreativ- und Designprojekte zu gewinnen, Fragen zu stellen und direkt von Expert*innen in ihrem Feld zu lernen.

06

April

16:30 - 18:00 Uhr

Three Perspectives on 3D Design

Vortragende: Helen Hyung Choi, Markus Eschrich, Conrad Ostwald

Das Digitalisierungskolleg DisC wird drei. Deshalb starten wir das dritte Semester von DisC mit einem besonderen dreifach-Impulsvortrag. Helen Hyung Choi, Markus Eschrich und Conrad Ostwald bieten einen Einblick in die Branchen von 3D- und Motion-Design. Zusammen vereinen sie eine Praxiserfahrung von über 30 Jahren und arbeiteten für die bekanntesten Marken, die wir kennen: Adidas, Apple, BMW, Cartier, Coca-Cola, Dell, Google, LVMH, Marvel, Mercedes Benz, Microsoft, Verizon und VW.

Die Vortragenden

Helen Hyung Choi

… arbeitet als Kreativdirektorin und Head of Culture bei Woodblock, einem führenden Animationsstudio für Design, Film und immersive Medien. Nach ihrem Studium am Otis College of Art and Design in Los Angeles, jahrelanger Arbeit in New York, lebt sie nun in Berlin.

Helen Hyung Choi

… arbeitet als Kreativdirektorin und Head of Culture bei Woodblock, einem führenden Animationsstudio für Design, Film und immersive Medien. Nach ihrem Studium am Otis College of Art and Design in Los Angeles, jahrelanger Arbeit in New York, lebt sie nun in Berlin.

Helen Hyung Choi

… arbeitet als Kreativdirektorin und Head of Culture bei Woodblock, einem führenden Animationsstudio für Design, Film und immersive Medien. Nach ihrem Studium am Otis College of Art and Design in Los Angeles, jahrelanger Arbeit in New York, lebt sie nun in Berlin.

Während des Vortrags teilen die drei ihr aktuelles Wissen und bewährte Best Practices aus der Praxis. Dabei setzen sie einem besonderen Fokus auf Teamarbeit und Projektmanagement in Kreativprozessen.
Der Vortrag startet mit den unterschiedlichen Karrierewegen, gefolgt von inspirierenden Beispielen ihrer kreativen Arbeit und Projekte. Conrad zeigt, wie er Projekte und Kreativprozesse optimiert und wie die Aufrechterhaltung eines motivierten und engagierten Teams gelingt. Helen erklärt, was es mit einem „Head of Culture“ auf sich hat und beleuchtet die Bedeutung von guter Kommunikation und Teamkultur für den Projekterfolg.
Diese Veranstaltung bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, tiefgreifende Einblicke in die Praxis erfolgreicher Kreativ- und Designprojekte zu gewinnen, Fragen zu stellen und direkt von Expert*innen in ihrem Feld zu lernen.

Helen Hyung Choi

… arbeitet als Kreativdirektorin und Head of Culture bei Woodblock, einem führenden Animationsstudio für Design, Film und immersive Medien. Nach ihrem Studium am Otis College of Art and Design in Los Angeles, jahrelanger Arbeit in New York, lebt sie nun in Berlin.

Markus Eschrich

… hat sich als erfahrener 3D-Künstler einen Namen gemacht, nachdem er Design an der OHM studierte und seitdem erfolgreich als Freelancer tätig ist.

Conrad Ostwald

… ist selbständiger Director und Creative Producer. Er studierte Media Design an der Bauhaus Universität Weimar und sammelte umfangreiche Erfahrung in Motion Design und VFX Compositing. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Helen Hyung Choi

… arbeitet als Kreativdirektorin und Head of Culture bei Woodblock, einem führenden Animationsstudio für Design, Film und immersive Medien. Nach ihrem Studium am Otis College of Art and Design in Los Angeles, jahrelanger Arbeit in New York, lebt sie nun in Berlin.

Markus Eschrich​

… hat sich als erfahrener 3D-Künstler einen Namen gemacht, nachdem er Design an der OHM studierte und seitdem erfolgreich als Freelancer tätig ist.

Conrad Ostwald​

… ist selbständiger Director und Creative Producer. Er studierte Media Design an der Bauhaus Universität Weimar und sammelte umfangreiche Erfahrung in Motion Design und VFX Compositing. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Dauer

16:30-18:00

Ort

WG107a/b, Wasserstorstraße 10, 90489 Nürnberg

Während des Vortrags teilen die drei ihr aktuelles Wissen und bewährte Best Practices aus der Praxis. Dabei setzen sie einem besonderen Fokus auf Teamarbeit und Projektmanagement in Kreativprozessen.

Der Vortrag startet mit den unterschiedlichen Karrierewegen, gefolgt von inspirierenden Beispielen ihrer kreativen Arbeit und Projekte. Conrad zeigt, wie er Projekte und Kreativprozesse optimiert und wie die Aufrechterhaltung eines motivierten und engagierten Teams gelingt. Helen erklärt, was es mit einem „Head of Culture“ auf sich hat und beleuchtet die Bedeutung von guter Kommunikation und Teamkultur für den Projekterfolg.

Diese Veranstaltung bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, tiefgreifende Einblicke in die Praxis erfolgreicher Kreativ- und Designprojekte zu gewinnen, Fragen zu stellen und direkt von Expert*innen in ihrem Feld zu lernen.

Slider 1 Überschrift
Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor
Hier klicken
Slider 2 Überschrift
Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor
Hier klicken
Slider 3 Überschrift
Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor
Hier klicken
Previous slide
Next slide

Hintergrund

Kompetenzen für morgen– durch ein Verständnis für zentrale Fragen der Digitalisierung.

Studierende aller Fachrichtungen benötigen zunehmend Kompetenzen in den Bereichen Digitalisierung, digitale Transformation und interdisziplinäre Zusammenarbeit. Um diese zu vermitteln, integrieren die TH Nürnberg und die Hochschule für Musik im Digitalisierungskolleg „Disruption in Creativity“ hochschulübergreifend den Umgang mit digitalen Technologien in die Lehre.

„Disruption in Creativity“ steht für Umbrüche, die durch neue Technologien in der Kultur- und Kreativwirtschaft – aber auch im Kreativprozess selbst – entstehen.

Kompetenzen für morgen– durch ein Verständnis für zentrale Fragen der Digitalisierung.

Studierende aller Fachrichtungen benötigen zunehmend Kompetenzen in den Bereichen Digitalisierung, digitale Transformation und interdisziplinäre Zusammenarbeit. Um diese zu vermitteln, integrieren die TH Nürnberg und die Hochschule für Musik im Digitalisierungskolleg „Disruption in Creativity“ hochschulübergreifend den Umgang mit digitalen Technologien in die Lehre.

„Disruption in Creativity“ steht für Umbrüche, die durch neue Technologien in der Kultur- und Kreativwirtschaft – aber auch im Kreativprozess selbst – entstehen.

Termine

Termine für das SoSe24 folgen bald…

DiSC Termine
April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

23

März

18:00 - 19:00 Uhr

Künstliche Intelligenz

Vortragender: Max Häßlein

Lorem Ipsum Lorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem Ipsum

23

März

18:00 - 19:00 Uhr

Künstliche Intelligenz

Vortragender: Max Häßlein

Lorem Ipsum Lorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem Ipsum

29

März

18:00 - 19:00 Uhr

Virtual Reality

Vortragender: Max Häßlein

Lorem Ipsum Lorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem Ipsum

03

April

18:00 - 19:00 Uhr

Lecture Series

Vortragender: Max Häßlein

Lorem Ipsum Lorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem Ipsum

Mitmachen

Lernen, Austausch und Experimentieren zu neuen Technologien — alles interdisziplinär.

Kern des Digitalisierungskollegs sind hochschulübergreifende „Semesterprojekte“, die von interdisziplinären Studierendenteams beider Hochschulen bearbeitet werden.

Um Impulse zu geben, wird außerdem eine öffentlich zugängliche Vorlesungsreihe „Lecture Series“ veranstaltet, in der Gastvortragende verschiedene Bereiche der Digitalisierung behandeln.

Zukünftig wird es auch die Möglichkeit geben, in gemeinsamen Abschlussarbeiten ein interdisziplinäres Thema zu bearbeiten.

Semesterprojekt

In einem DisC-Semesterprojekt kooperieren Studierende aus den Fakultäten Informatik und Design der TH Nürnberg sowie der Hochschule für Musik in gemeinsamen Projekten.

Jedes Projekt dauert ein Semester und wird von einem multidisziplinären Team bearbeitet. Die Anrechnung erfolgt gemäß den in den jeweiligen Fächern üblichen ECTS-Punkten und zählt als normale Studienleistung.

Für die fachliche Betreuung sorgen die Dozierenden, während Coaches die Teamarbeit begleiten.

Bei Fragen stehen die Coaches zur Verfügung. Sie helfen direkt oder stellen den Kontakt zur entsprechenden Fachperson her. 

Die Belegung eines DisC-Semesterprojekts ist möglich, wenn Du im 6. Semester CGI oder im 6. Semester Interaktiondesign bist.

Bitte wende Dich an die Coaches der HfM.

Die Belegung eines DisC-Semesterprojekts im Sommersemester 2024 ist möglich, wenn Du an der Fakultät Informatik (IN, MIN, WIN) im Bachelor oder im Master bist und ein DisC-Semesterprojekt als Dein IT-Projekt (in MIN heißt dieses „Interdisziplinäre Projektarbeit“) bearbeiten willst.

Um die Impuls- und Fachvorträge zusätzlich als AWPF zu belegen und ECTS für diese zu erlangen, muss sich in das passende AWPF eingeschrieben werden. Weitere Infos dazu: Virtuohm der Technischen Hochschule Nürnberg.

Vorträge

Die regelmäßig stattfindenden Impulsvorträge beschäftigen sich intensiv mit disruptiven Technologien, mit Trends und Innovationen in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Diese kommen zum Beispiel aus dem Forschungsbereich Künstliche Intelligenz / Künstliche Kreativität (Machine Learning, Deep Learning), der Extended Reality (VR, AR) oder Blockchain.

Außerdem werden im Rahmen von DisC Fachvorträge angeboten. Lehrende der TH Nürnberg und der Hochschule für Musik vermitteln in diesen Fachkenntnisse, die im Projekt Einsatz finden.

Vergangene Impulsvorträge

Vortragender: Mathias Hornschuh (Sprecher der Kreativen in der Initiative Urheberrecht, Universität Basel, Popakademie Mannheim)

Vortragender: Alexander Stublić (Staatliche Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe)

Vortragende: Josefa Rackl (Digital Designerin)

Vortragender: Marc Engenhart (Engenhart Design Studio, Autor „Design und Künstliche Intelligenz“)

Vortragende: Veronika Ortmayr (Akademie für Theater und Digitalität, Dortmund)

Vortragender: Prof. Ali Nikrang (Ars Electronica und Hochschule für Musik und Theater, München)

Team

Lehrende

Prof. Dr

Anna Kruspe

Fakultät Informatik, Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Manuel Casasola Merkle

Fakultät Design (Modul Computer Generated Images), Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Emilia Parada Cabaleiro

Musikalische Bildung und künstliche Intellligenz, Hochschule für Musik Nürnberg

Prof. Dr

Cristian Axenie

Fakultät Informatik, Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Max Häßlein

Fakultät Design (Modul Interaktionsdesign), Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Tilman Zitzmann

Fakultät Design (Modul Interaktionsdesign), Technische Hochschule NürnbergFakultät Design (Modul Interaktionsdesign), Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Korbian Riedhammer

Fakultät Informatik, Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Moritz Schwind

Fakultät Design (Modul Computer Generated Images und 
Forschungsprofessur Computational Design für Future Systems),
Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Sebastian „Bastus" Trump

Juniorprofessur für Künstliche Kreativität und musikalische Interaktion, Hochschule für Musik Nürnberg

Prof. Dr

Cristian Axenie

Fakultät Informatik, Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Max Häßlein

Fakultät Design (Modul Interaktionsdesign), Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Tilman Zitzmann

Fakultät Design (Modul Interaktionsdesign), Technische Hochschule NürnbergFakultät Design (Modul Interaktionsdesign), Technische Hochschule Nürnberg

Administration

Prof. Dr

Cristian Axenie

Fakultät Informatik, Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Max Häßlein

Fakultät Design (Modul Interaktionsdesign), Technische Hochschule Nürnberg

Leitung

Prof. Dr

Cristian Axenie

Fakultät Informatik, Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr

Max Häßlein

Fakultät Design (Modul Interaktionsdesign), Technische Hochschule Nürnberg

Förderung

Das Digitalisierungskolleg „Disruption in Creativity“ wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert und durch das Bayerische Forschungsinstitut für digitale Transformation (bidt) koordiniert.